Während der Leistungsphase 5 bis 7 - Fachplanung und Vergabe - beraten und unterstützen wir die Fachplaner auf Grundlage unserer Erfahrungen und Zusatzausbildungen unserer Mitarbeiter. Auf Wunsch erstellen wir für spezielle Brandschutzthemen Leistungsverzeichnisse und unterstützen Sie bei der Vergabe und der Prüfung von Alternativangeboten für Spezialbereiche des Brandschutzes.

 

Brandschutztechnische Belange sind in allen Gewerken verankert. Anforderungen an den Brandschutz bestehen in der Objektplanung, der Tragwerksplanung, der technischen Gebäudeausrüstung und weiteren Planungsgewerken.

In diesem Zusammenhang kommt der Planung des vorbeugenden Brandschutzes als fachspezifische, kontinuierliche Begleitplanung eine wichtige koordinierende und integrierende Funktion zu. Sie vermeidet das unerkannte Verschleppen brandschutztechnischer Mängel von Projektphase zu Projektphase und verhindert somit teure Nachträge.

  

Leistungsphase 5 bis 7 (nach AHO)

Hier findet eine brandschutztechnische Beratung der Architekten und Fachingenieure nicht erst auf Anfrage statt, z. B. wenn brandschutztechnische Konfliktpunkte erkannt werden, sondern Ziel muss es sein, im Vorfeld die Planung zu koordinieren.

Eine kontinuierliche brandschutztechnische Abstimmung vermeidet Schnittstellenprobleme zwischen den einzelnen Gewerken. Gerade in der Ausführungsphase kann der Brandschutzplaner aktiv die meisten Kosten einsparen. Ein kostenintensives Reagieren auf Mängel zu einem späteren Zeitpunkt kann so vermieden werden. 

  • Mitwirken bei der Brandfallsteuermatrix
  • Mitwirken oder Überprüfen der Leistungsverzeichnisse
  • Überprüfen von Detailzeichnungen auf Basis von Verwendbarkeitsnachweisen
  • Beratung zur Planung von Brandmeldeanlagen
  • Beratung zur Planung von Löschanlagen